Eryka Schlichtenberger arbeitet zwei Tage umsonst und spendet dafür ihre Einnahmen an den Ambulanten Kinderhospizdienst

Aller Ehre wert ist das Engagement von Eryka Schlichtenberger, die in Besigheim eine eigene Praxis hat und dort ihre Kunden mit Fußreflexzonen-Massagen Gutes tut. Ihre Kundinnen wissen um ihre Kompetenz und Verwöhnprogramm, und so waren auch beide Tage – einer im Februar und einer im November vergangenen Jahres – sehr schnell ausgebucht, als Frau Schlichtenberger über ihre Aktion berichtete.

An beiden Tagen arbeitete sie also voll, doch die Einnahmen gingen nicht in ihre eigene Tasche, sondern mit großer Freude konnte sie so am 12. Dezember einen Scheck an den Kinderhospizdienst im Landkreis Ludwigsburg überreichen. Von beiden Aktionstagen zusammen waren 890.- Euro zusammen gekommen, zumal auch die Kunden meist großzügig aufgerundet hatten.

Birgit Beurer, Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes und Sabine Horn, Geschäftsstellenleitung, durften den Scheck in Empfang nehmen und bedankten sich sehr herzlich bei Frau Schlichtenberger für ihre gute Idee, ihr Engagement und nun die Spende. „Diese Spende wird dazu beitragen, einen Teil der Unkosten für die Reitgruppe für trauernde Kinder zu decken“, bedankte sich Frau Beurer und führte ein bisschen über diese wertvolle Aufgabe und Erfahrungen damit aus.